Gegründet im Jahr 2000


Gegründet im Jahr 2000



Willkommen auf unserer Homepage
Letzte Beiträge
Interclub 2017-2018
Klubmeisterschaft

Europapokal 2018: Anreise und Runde 1 bis 2

Nach einer langen und ermüdeten Anreise (PKW, Flug, Bus) erreichten ein Teil unserer Mannschaft am Donnerstagabend gegen 23Uhr30 unsern Zielort, die wunderschöne Hotelanlage Porto Carras in Griechenland um zum zweiten mal in unserer noch kurzen Vereinsgeschichte am Europapokal für Vereinsmannschaften teil zu nehmen. Diese Gruppe bestand aus den Spielern IM Boidman Yuri, Hautot Stephane, Gengler Pierre, Loo Bernd und Paul Zilles sowie dem Mannschaftskapitän Victor Schleck. Die anderen beiden Spieler: GM Jakubiec Artur und Jakubiec Edyta waren schon einige Stunden vorher angereist.

In Runde 1 kam es am Donnerstagnachmittag um 15.00 zum Aufeinander-treffen mit dem langjährigen Konkurrenten KGSRL Gent. Die Genter waren an allen Brettern besser besetzt, und so musste man mit einer klaren Niederlage rechnen. Am Brett 4  erhielt Pierre Gengler  mit weiß in einer taktisch angelegten Partie ein Remis durch dreifache Zugwiederholung seines Gegners GM Rozentalis Eduardas. An Brett 2 wurde Yuri Boidman vom ehemaligen Weltklassespieler GM Ivan Sokolov geschlagen, der die stürmischen Angriffsversuche von Yuri Boidman routiniert parierte und in ein gewonnenes Endspiel einlenkte.

Gastspieler Bernd Loo erreichte durch eine gute Eröffnungsvorbereitung eine offene Stellung gegen den Mannschafts-kapitän der Ostflamen, Daniel Vanheirzeele. Mit einem Damentausch lenkte er in ein ausgeglichenes Endspiel ein, allerdings brachte ein fehlerhafter Turmaustausch unerwartet Vanheirzeele doch noch auf die Siegerstraße.

An Brett 5 hatte WIM Jakubiec Edyta leichte Vorteile mit gutem Positionsspiel gegen den bekannten IM Lemmers Oskar erkämpft. Nur mit größter Routine verhinderte dieser die drohende Niederlage und erzwang ein weiteres Unentschieden. IM Stephane Hautot, an Brett 3 mit schwarz, geriet in der Eröffnung stark unter Druck, er startete aber einen Königsangriff, und der gegnerische GM Adrien Demuth aus Frankreich ging kein Risiko mehr ein und lenkte ebenfalls in ein Remis durch Zugwiederholung ein. An Brett 1 kam es im Großmeisterduell zwischen Jakubiec Artur (Wirtzfeld) und Edouard Romain (französischer Nationalspieler aus Gent) ebenfalls zu einem Unentschieden. Allerdings hatte zwischenzeitlich der Spitzenspieler aus Wirtzfeld leichte Vorteile errungen, so endete die 1. Runde mit einer doch recht unglücklichen 2-4 Niederlage der Eifeler gegen das favorisierte Team aus Gent.

Die Auslosung der zweiten Runde führte Wirtzfeld zu dem Duell mit der „Irischen“ Mannschaft: Ballinasloe. Gegen diese sympathische Truppe ging unsere Mannschaft als Favorit ins Rennen. Die Gegnerische Mannschaft spielte trotz der Außenseiterrolle sehr mutig! Aber die erfahrenen Spieler aus Wirtzfeld von Brett 1 bis 5 konterten selbstbewusst alle Gegner aus. Lediglich Bernd Loo an Brett 6 konnten mit schwarz keinen Vorteil erreichen und nahm das Remisangebot des glücklichen Gegners an, was zum 5,5 -0,5 Kantersieg führte.

Am heutigen Sonntag treffen die Eifeler auf die niederländische Mannschaft LSG Leiden, die als Favorit in diese Begegnung gehen, vor allem an Brett 4 und Brett 6.